Mittwoch, 4. April 2018

[unter die Lupe genommen] Pixi Skintreats - Glow Tonic, H²O Skintint & Foundation Brush

Werbung/Produkttest
 Zur Abwechslung soll es heute mal um Gesichtsreinigung und Pflege gehen.
Ich habe mich vor ein paar Wochen für einen Produkttest bei QVC Beauty beworben
und hatte tatsächlich Glück, unter den ausgewählten Testern zu sein.
Zu testen gibt es ein Set von Pixi by Petra, 
welches das Pixi Glow Tonic*, das H²O Skintint* in der Farbe No.2 Nude
und den passenden Foundation Pinsel* enthält.


Dieser Bericht wird etwas ausführlicher und ist ein Zusatz zu einem Fragenbogen von QVC Beauty.
Einige Fragestellungen haben mir nicht so sehr gefallen,
weil ich sie nicht ganz richtig formuliert finde 
und daher lieber noch diesen Beitrag dazu schreibe,
um meine Meinung bzw. mein Testurteil besser darstellen und ausdrücken zu können.
 Am meisten gespannt war ich auf das Pixi Glow Tonic*.
Schließlich ist es aktuell auf allen Plattformen und bei allen Bloggern zu sehen.
Ich wollte unbedingt wissen, was dieses Wässerchen so kann.
Verpackung:

Das Glow Tonic kommt in einer orangenen Kunststoffflasche
mit dem Pixi-typischen hell grünen Aufdruck.
Es hat eine sehr kleine Öffnung, sodass man das Produkt sehr gut dosieren kann.

Produkt:

Das Glow Tonic selbst hat eine leicht orangene Farbe.
Es riecht eher medizinisch, leicht zitronig/frisch.
Es ist nicht zusätzlich parfümiert.

Ich persönlich mag es, wenn Produkte einfach nur nach dem riechen, was sie auch beeinhalten.
Gerade im Gesicht mag ich keine stark parfümierten Gerüche.

Anwendung:

 Ich habe es täglich in den letzten ca. 4 Wochen verwendet.
Entweder abends nach dem Abschminken und Gesicht reinigen.
Oder morgens nach der Gesichtsreinigung, wenn ich den Tag zuvor ungeschminkt war.

Ich habe mir einige Tropfen des Glow Tonic auf ein Wattepad gegeben
und bin damit über mein Gesicht gefahren.
Nur die Augenpartie habe ich ausgelassen.
 Der Toner holt wirklich alle restlichen Verschmutzungen aus den Poren.
Selbst wenn ich mich gründlich abgeschminkt habe
und mein Gesicht vor dem Glow Tonic gewaschen habe, 
hatte ich immer noch Verschmutzungen am Wattepad.
Das finde ich wirklich sehr beeindruckend.

Nach der Reinigung mit dem Glow Tonic gebe ich dann immer meine Pflegecreme auf,
da das Produkt schon eine austrocknende Wirkung hat.

Bei regelmäßiger Anwendung konnte ich feststellen, dass mein Hautbild verfeinert wurde
und meine Poren minimiert wurden.

Das Glow Tonic ist sehr ergiebig.
Ich habe, nach einem Monat täglicher Nutzung,
noch nicht mal ein viertel des Inhalts von 250ml aufgebraucht.

Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen,
dass es mindestens noch 4-6 Monate ausreichen wird.
 Weiter geht es mit dem Pixi H²O Skintint.

Verpackung:

Das Pixi H²O Skintint kommt in einer Tube mit einem Pumpspender
für eine präzise Dosierung und einer Umverpackung aus Pappe.


 Produkt:

Von der Farbe her ist No.2 Nude, für mich, leider nicht passend.
Es ist mir aktuell zu dunkel.
Aber ich werde im Sommer noch einmal schauen, ob es dann besser passt.

Das beeinflusst aber nicht meine Meinung zum Produkt.
Hätte ich die Farbe selbst auswählen können, hätte ich eine hellere genommen.

Das Skintint wird als ein Tinted Face Gel beschrieben.
Es ist also keine Foundation!

(und genau da ist so ein Punkt, der mir im Fragebogen von QVC Beauty, aufgefallen ist.
Dort wird nämlich nach der Deckkraft der Foundation gefragt.
Und diese soll mit sehr gut bis sehr schlecht bewertet werden.
Das finde ich an der Stelle nicht ganz korrekt.
Denn das Produkt ist, meiner Meinung nach, nicht als deckende Foundation zu bewerten.)

Es ist eher als getönte Tagespflege, maximal noch als BB Cream zu bewerten.

Das Skintint riecht nach nichts.
Kein Parfum, keine herausriechenden Inhaltsstoffe.

Die Konsistenz ist dick, wie ein Gel/ eine Creme.
 Anwendung:

Ich habe zwei Pumpstöße Vom Skintint auf meinen Handrücken gegeben
und ihn zunächst mit dem Finger, punktuell in meinem Geischt verteilt.
 Dann kommt der Pixi Full Cover Foundation Pinsel* zum Einsatz.

Verpackung & Produkt:

Der Pinsel kommt in einer Papp- und Kunststoffverpackung.
Er ist oval gebunden.
Die Pinselhaare sind sehr dicht und kurz,
was ich auch von anderen Foundation Buffer gewohnt bin.
Zudem fühlen sich die Pinselhaare angenehm weich auf der Haut an.
 Anwendung:

Mit dem Pixi Foundation Pinsel verteilte ich dann das Skintint in meinem gesamten Gesicht
und arbeitete es in meine Haut ein.

 Zum Anfang sieht man noch die Streifen, die der Pinsel hinterlässt.
Diese verschwinden aber, mit dem gründlichen einarbeiten des Produkts.
 Ich hatte auch einmal versucht, das Skintint direkt mit dem Pinsel aufzunehmen
und dann im Gesicht zu verteilen.
Aber da braucht man sehr viel mehr Produkt, da der Pinsel doch einiges schluckt.
 Im nächsten Bild seht ihr meine Haut ohne Skintint und darunter mit einer Schicht Skintint.
Erst auf den Fotos ist mir aufgefallen, dass das Skintint, an einigen Stellen, fleckig geworden ist.
(siehe Pfeil im unteren Bild)
Dort fällt auch besonders auf, dass die Farbe nicht zu meinem Hautton passt.

Man muss das Produkt also schon sehr gründlich einarbeiten,
damit man ein gleichmäßiges Ergebnis bekommt.

Die Deckkraft würde ich als leicht bezeichnen.
Im Spiegel sah meine Haut mit dem Skintint geebnet und ausgeglichener aus.

Solche Produkte verwende ich recht gerne im Sommer,
wenn die Deckkraft nicht so stark sein soll
und ich ein sehr natürliches Finish erreichen möchte.

Auf der Verpackung wird das Finish als semi-matte bezeichnet.
Es könnte auch an meiner Pflege unter dem Skintint liegen,
aber matt ist es bei mir nicht geworden.
Ich hatte, auch nach Stunden, immer einen feuchten Glanz im Gesicht.
Mir hat das sehr gut gefallen.
Wer es allerdings unbedingt matt haben möchte, für den ist dieses Produkt nichts.
 Mit einer zweiten Schicht lässt sich die Deckkraft natürlich auch aufbauen.
Hier hatte ich allerdings das Gefühl, dass ein Teil des Skintints nur auf der Haut aufliegt
und sich nicht mehr richtig in die Haut einarbeiten ließ.
Deshalb würde ich persönlich von einer zweiten Schicht eher absehen.

Fazit:

Vom Pixi Glow Tonic* bin ich restlos begeistert.
Es gehört jetzt zu meiner festen Tagesroutine und ich werde es nicht mehr hergeben.

Das H²O Skintint* ist auf jeden Fall gut.
Ich hatte schon einige BBCearms und getönte Tagescremes,
die in der Handhabung deutlich schlechter waren als dieses.
Die Deckkraft gefällt mir, für den Sommer, echt gut und ich hoffe,
dass bis dahin auch die Farbe bei mir passt.
Dann wird sie auf jeden Fall weiter benutzt.

Der Full Cover Foundation Pinsel* erfüllt auch zuverlässig seine Aufgabe 
und ist durch seine handliche Größe
sicher auch ein Tipp für einen Pinsel auf  Reisen.
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man ihn auch für Kontur
oder zu setten mit Puder verwenden könnte.
Das werde ich in Zukunft noch ausprobieren.


Puh, es ist echt schon eine ganze Weile her, dass ich einen so ausführlichen Bericht geschrieben habe.
Ich hoffe, er gefällt euch und enthält alle wichtigen Informationen, die ihr zu diesen Produkten wissen möchtet.

Lass mir gerne Feedback in den Kommentaren da. ♥

mit * gekennzeichnete Produkte 
wurden mir kostelos zum testen zur Verfügung gestellt

1 Kommentar:

  1. wui, wirklich sehr ausführlich =) allerdings fehlen mir persönlich die Preise im Bericht :D

    AntwortenLöschen

Dieses Blog durchsuchen