Mittwoch, 7. Februar 2018

[lackiert] Butter London - The Black Knight - Review



Heute gibt's n Lack!

Den butter LONDON - THE BLACK KNIGHT habe ich bei Miss Xtravaganz gewonnen
und interessierte die meisten meiner Instagram Abonennten auf Anhieb.


Zugegeben, THE BLACK KNIGHT sieht schon echt schön aus, so in seinem schlichten Fläschchen.


 Und jetzt kommt auch schon das große ABER!

Ich hatte den Lack bereits am 22.01.2018 lackiert,
um zum einen hübsche Nägel für Produktfotos vom L.A. Girl Lipgloss zu haben
und zum anderen, direkt im Anschluss die Tragebilder zu diesem Lack zu machen.

Dazu habe ich ihn normal auf alle Nägel lackiert und am Ende noch
mit einem Schwämmchen auf den Ringfingernagel aufgetupft.


 Nach der ersten Schicht war ich schon etwas irritiert,
seht selbst die Deckkraft...
Nun gut, Google half mir und erklärte mir, dass dies eigentlich ein
Glittertopper ist....

hier der Lack in einer Schicht

Da ich ihn nicht wieder runter nehmen wollte, um eine farbige Base aufzutragen.
(wollte ja auch mal fertig werden)
Lackierte ich drei Schichten, bis er vollständig deckte.

Ich fand es ganz hübsch und machte die besagten Produktfotos.
Dann kam der Schock...
Zwischen lackieren bis zum Ende meines kleinen Fotoshootings vergingen
max. 2 Stunden.
Und dann fing der Lack schon an abzubröckeln. -.-

Auf dem folgenden Bild seht ihr den Zustand nach 3 Tagen,
bevor ich ihn endgültig ablackiert....bzw. abgeblättert habe.

Entschuldigt bitte, das ist ein Handyfoto....für so ein Desaster wollte ich nicht meine
Kamera bemühen und wollte auch schnellst möglich die Reste runter holen.


Also Fakt ist, für einen Lack, der laut Internet etwa 12€ kostet,
finde ich das echt eine schwache Kür.

Weil ich euch aber nicht ganz ohne hübsche Tragebilder zurück lassen möchte,
habe ich THE BLACK KHNIGHT gestern nochmal lackiert.

Diesmal sind es 2 Schichten auf schwarzer Base geworden.

Fotos 06.02.2018
 Und ja, was soll ich sagen...
auf meinem essence (hust...1,55€) 'black is back' Nagellack hält auch der butter LONDON gut.
Er sieht heute noch so frisch aus, wie gestern.

Fassen wir mal zusammen...nein ich fasse zusammen:

• da es ein Topper ist, empfiehlt sich eine farbige Base
(vorzugsweise schwarz)

• solo ist THE BLACK KNIGHT (für mich) nicht tragbar,
weil seine Haltbarkeit auf den Nägeln nur wenige Stunden beträgt

• beim Soloauftrag wird er sehr streifig in der ersten und zweiten Schicht

• als Topper auf einer zuverlässigen Base, hält er gut

• einen weiteren Pluspunkt erhält THE BLACK KNIGHT dafür,
dass die Glitterpartikel sehr schön hervor kommen,
sie stechen schön raus und es sind auch genügend Glitterpartikel
vorhanden, sodass man nicht nach ihnen fischen muss.

Fazit:

Für einen Nagellack, der schon höheren Preisklasse,
finde ich die Haltbarkeit schon echt richtig schlecht.
Und ich bin schon etwas traurig darüber,
weil ich ihn an sich wirklich hübsch finde.

Solche Kandidaten halten mich dann leider auch davon ab,
mich nach anderen Lacken der Marke umzusehen.
Dafür gibt es einfach zu viele, günstigere Marken, die es deutlich besser können.


Nun interessiert mich natürlich eure Meinung!

Habt ihr butter LONDON Lacke?
Habt ihr vielleicht sogar THE BLACK KNIGHT?
Wie sind eure Erfahrungen mit Nagellacken dieser Marke?


Kommentare:

  1. Der Lack ist wirklich sehr hübsch wie ich finde. Aber so ein Abblättern habe ich wirklich noch nicht gesehen, nach so kurzer Zeit.

    AntwortenLöschen
  2. Oi :D also auch wenn es ein Topper ist, die Haltbarkeit solo ist ja mal echt unterirdisch ^^ aber hübsch ist er trotzdem

    AntwortenLöschen

Dieses Blog durchsuchen