Sonntag, 6. März 2016

[Aktion] vergessene Schätze...Schminkkörbchen - Februar 2016 - Fazit

 Anfang Februar hatte ich, neben Sara und einigen anderen Bloggerinnen
eine Schminkkörbchen Aktion gestartet.
14 Tage lang galt es, sich nur mit festgelegten Produkten zu schminken.

Heute nun, möchte ich euch über diese Erfahrung berichten
und welches Fazit ich für mich persönlich daraus ziehe.



Beginnen möchte ich mit der Lidschatten Palette von Cargo.

Swatches und einen Look damit, findet ihr hier.

Diese Palette hat mir sozusagen, den letzten Nerv geraubt.
Seit ich sie im vergangenen Jahr im TK-Maxx erbeutet habe,
lag sie unbenutzt in der Schublade.

Farblich ist sie absolut mein Beuteschema.
Es sind sowohl matte, schimmernde, als auch glitzernde Nuancen enthalten.

Eben weil sie schon so lange in der Schublade lag, dachte ich, diese Schminkkörbchen Aktion sei der perfekte Zeitpunkt, sie nun endlich mal ausführlich zu benutzen.

Voller Vorfreude setzte ich mich ans schminken.....
So etwa für 5 Minuten....

Und wurde mehr als enttäuscht. :(

Original kostet diese Palette über 30€, da erwartet man schon etwas für, oder???
Also ganz ehrlich? ganz ganz ganz ehrlich?
Die billigsten Lidschatten aud der Drogerie haben mehr drauf, als die Lidschatten dieser Palette!
So schlechte Qualität ist mir lange nicht unter gekommen.

Eigentlich hatte ich mich schon im Post zu meinem Valentins-Look, darüber ausgekotzt.
Aber ich muss es einfach nochmal betonen.
Diese Palette ist wirklich wirklich unterirdisch schlecht!

In der ersten Woche, habe ich Palette noch täglich benutzt, damit ich alle Farben mal verwendet habe.
In der zweiten Woche dann fast gar nicht mehr.
Nur noch einzelne schimmernde Töne, denn die sind noch am besten pigmentiert.

In der Reihenfolge der Bilder, seht ihr jeweils links das Bild zu beginn der Aktion und rechts, das Bild nach der Aktion.


Das Blush, das ich mir ausgesucht hatte, hab ich ordentlich benutzt.
Leider sieht man nach 2 Wochen nicht die große Abnutzung, weil ich mir keine Tonne von dem Zeug ins Gesicht klatsche, um das Hit the Pan zu vergrößern
Ich hab mir für diese Jahreszeit nicht unbedingt das passende Blush gewählt.
Peach trage ich eigentlich eher im Frühling/Sommer.
Aber es war ok und hat mir eine gesunde Frische ins Gesicht gezaubert.

Beim Thema Blush, finde ich, sollte ich mich öfter mal auf eines festlegen, dass ich dann mal durchgehend benutze.
Denn ich habe es als sehr "entspnannend" empfunden, zu wissen,
"ok, da ist jetzt das und das wird benutzt".
Es stellte sich einfach nicht jeden Morgen die Frage,
welches Blush ich denn nun, für meinen Look tragen soll.
Ich habe es als sehr positiv empfunden, dass ich einfach mal nicht die große Auswahl
und damit auch nicht die "Schwierigkeit" hatte, mich entscheiden zu müssen.

Der Highlighter von essence, lag auch nahezu unbenutzt in meiner Schublade.
Leider hat er mich im Gebrauch auch ziemlich enttäuscht.
Er gibt kaum Produkt ab und auf den Wangen ist eigentlich, so gut, wie nichts zu sehen.
ich habe viele Pinsel benutzt und ausprobiert.
Aber letztlich half nur ein Beauty-Schwamm um etwas Glow des Highlighters, im Gesicht, sichtbar zu machen,
Auch hier ist nach 14 Tagen, nicht so riesig zu sehen, dass man viel benutzt hat.

Nachdem ich es aufgegeben hatte, mit der Cargo zu schminken, habe ich eigentlich nur noch mit den Monos von essence geschminkt.
Und jaaaa, ich war mehrere Tage "nude" unterwegs.
Aber ich habe diese Lidschatten wieder lieben gelernt.
Sie sind für so eine günstige Marke, doch wirklich sehr schön und gut pigmentiert.
Ich kann mit ihnen wunderbar arbeiten und kann sie nur jedem ans Herz legen.


Den P2 ivory shopping bag habe ich sehr häufig unter Augenbraue verwendet.
Und auch hin und wieder zweckentfremdet als matten Highlighter auf den Wangenknochen.
Aber irgendwie sind mir nun andere Produkte ans Herz gewachsen und ich habe ihn nach der Aktion nicht weiter verwendet.

Das Camouflage von Catrice hat sich zu einen Aussortier-Produkt entwickelt.
Wahrscheinlich liegt es auch schon zu lange, unbenutzt rum.
Sodass es inzwischen sehr eingetrocknet ist und es schwer ist, es im Gesicht zu verblenden.

Leider bin ich in den gesamten zwei Wochen nicht einmal dazu gekommen, mir die Nägel zu lackieren.
Deshalb habe ich die Nagellacke auch nicht in das Fazit mit rein genommen.


Insgesamt war die ganze Aktion eine schöne Erfahrung für mich.
Es ist durchaus denkbar, sich mit festgelegten Produkten,
über einen längeren Zeitraum zu schminken.
Für mich muss aber definitiv, eine recht große Lidschatten-Palette dabei sein,
weil ich einfach nicht gerne, jeden Tag mit dem gleichen Look rum laufen.

Das Leben ist einfach zu kurz für langweilige Make ups.

Dieses Blog durchsuchen